Gesundheitsförderung und Prävention

Gesundheitsdeterminanten (Determinanten der Gesundheit, Einflussfaktoren auf die Gesundheit)

Unter Gesundheitsdeterminanten versteht man jene Einflussfaktoren, welche die Gesundheit von Menschen beeinflussen. Diese Einflussfaktoren liegen auf mehreren Ebenen. Will man die Gesundheit der Menschen fördern, ist es deshalb nötig, auf allen Ebenen anzusetzen. Die Entstehungsbedingungen von Gesundheit (Gesundheitsdeterminanten) werden somit zur Grundfrage der Gesundheitsförderung: Über welche gesundheitsfördernden personalen und sozialen Ressourcen soll/muss ein Individuum verfügen können, um ein Leben in guter Gesundheit zu führen, und wie können diese individuellen und sozialen Ressourcen gefördert werden?

 

Neben den persönlichen und sozialen Faktoren sind es auch wirtschaftliche oder umweltbedingte Faktoren, die den Gesundheitszustand einzelner Menschen oder ganzer Gemeinschaften bestimmen. Diese Faktoren beeinflussen einander. Gesundheitsförderung befasst sich damit, aktiv mehrere dieser Determinanten anzugehen und sie in einem gesundheitsfördernden Sinn zu beeinflussen. Dabei geht es um Beachtung individueller Faktoren wie das Gesundheitsverhalten oder die Lebensweisen einzelner Personen (Verhaltensprävention) in ihrer Wechselwirkung mit Faktoren wie Einkommen und Sozialstatus, Ausbildung, Beschäftigung und Arbeitsbedingungen, den Zugang zu bedarfsgerechten gesundheitlichen Leistungen und um die natürliche Umwelt (Verhältnisprävention).

Abbildung Gesundheitsdeterminanten-Regenbogen © GÖG/FGÖ, nach Dahlgren und Whitehead 1991

 

Gesunder Schlaf und Schlafprobleme

Im Gespräch erörtern wir die Ursachen und Auswirkungen Ihrer Schlafprobleme und suchen Lösungen zur Verbesserung Ihrer Schlafqualität.

 

Stress- und Burnoutprävention

Gerät die persönliche Work-Life-Balance durcheinander, zieht das eine Verschlechterung des Gesamtgesundheitszustandes mit sich. Im Gespräch suchen wir nach den Ursachen und erarbeiten ein Therapie- oder Präventions-Konzept.

 

Gesunde Ernährung

Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle zum Erhalt der Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Gerne berate ich Sie und gehe auf individuelle Probleme ein. 

 

Lebensqualität im Alter

Soziodemographische Faktoren wie Geschlecht oder Alter wirken sich auf die Gesundheit aus. Frauen und Männer sowie junge und ältere Menschen unterscheiden sich in ihrem Gesundheitsverhalten. Das liegt einerseits an biologischen Unterschieden, hängt aber auch von der Persönlichkeitsstruktur und den sozialen Gegebenheiten ab. Gerne zeige ich Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie auch im Alter fit und gesund bleiben. 

 

Betriebliche Gesundheitsförderung

Gesunde Mitarbeitende sind zufriedene und effiziente Mitarbeitende. Fühlen sich Mitarbeitende am Arbeitsplatz gestresst oder unzufrieden, führt das langfristig zu Leistungseinbussen und krankheitsbedingten Absenzen im Betrieb. Der Auftrag der betrieblichen Gesundheitsförderung besteht darin, Mitarbeitenden einen gesunden Arbeitsplatz zu schaffen. Im Gespräch finden wir individuelle Lösungen für Ihren Betrieb.

 

Termin vereinbaren bei Petra Oberli: 079 173 22 11